Der Zyklus

1) Ungefähr alle vier Wochen reift in den Eierstöcken der Frau eine Eizelle heran. Die reife Eizelle verlässt den Eierstock und gelangt in den Eileiter. Das nennt man Eisprung.

2) Die Eizelle wandert innerhalb der nächsten drei bis vier Tage in Richtung Gebärmutter. Die Gebärmutterschleimhaut hat sich jetzt zum Eibett verdickt und ist mit Nährstoffen

4) Ca. zwei Wochen nach dem Eisprung lösen sich die obersten Schichten der Gebärmutterschleimhaut ab, es blutet.  Das nennt man Menstruation.

3) Wenn die Eizelle nicht befruchtet wurde, löst sie sich auf. Damit ist das Eibett überflüssig geworden.

5) Die oberen Schichten der Gebärmutterschleimhaut wachsen sofort wieder nach, um ein neues Eibett zu bereiten.